Artikel 13 DSGVO (Datenschutz-Grundverordnung)

Wir, die Firma,

August Kuhfuss Nachf. Ohlendorf GmbH
Münchenstraße 9
38118 Braunschweig
Tel.: 0531 / 2 81 78-0
E-Mail: info@kuhfussonline.com
Internet: www.kuhfussonline.com

informieren Sie nach Artikel 13 der EU- Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) gerne und ausführlich über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten (nachfolgend nur noch Daten genannt).

Durch die EU-DSGVO sind uns einige sinnvolle Pflichten auferlegt, um den Schutz Ihrer Daten bei der Verarbeitung sicher zu stellen. Diese Pflichten erfüllen wir gerne.

Nachfolgend erläutern wir, welche Daten wir von Ihnen zu welchem Zweck verarbeiten und welche Rechte Sie diesbezüglich haben.

Zwecke der Verarbeitung
Wir verarbeiten die Daten, die Sie uns im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung zugesandt haben, um Ihre Eignung für die Stelle (oder ggf. andere offene Positionen in unseren Unternehmen) zu prüfen und das Bewerbungsverfahren durchzuführen:

nach § 26 BDSG in der ab dem 25.05.2018 geltenden Fassung

• danach ist die Verarbeitung der Daten zulässig, die im Zusammenhang mit der Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses erforderlich sind

nach Artikel 6 Abs. 1 lit f) der EU-DSGVO auf der Basis des berechtigten Interesses

• Geltendmachung oder Abwehr von Ansprüchen (Rechtsverfolgung nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens)

Arten der gespeicherten Daten
Folgende Daten werden von uns als Bewerberdaten verarbeitet:

• Bewerbungen mit Vorname, Nachname, Titel, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Lebenslauf, Kontaktdaten, Zeugnisse

• Inhaltsdaten (weitere Angaben aus der uns zugesandten Bewerbung)

Weitergabe an Dritte
Eine Weitergabe Ihrer Daten erfolgt an folgende Empfänger

• Geschäftsführung

• interne Verantwortliche

 

Dauer der Verarbeitung
Daten von Bewerberinnen und Bewerbern werden im Falle einer Absage nach 6 Monaten gelöscht.

Für den Fall, dass Sie einer weiteren Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten zugestimmt haben, werden wir Ihre Daten in unseren Bewerber-Pool übernehmen. Dort werden die Daten nach Ablauf von zwei Jahren gelöscht.

Sollten Sie im Rahmen des Bewerbungsverfahrens den Zuschlag für eine Stelle erhalten haben, werden die Daten aus dem Bewerberdatensystem in unser Personalinformationssystem überführt.

Ihre Rechte als betroffene Person
Nach der EU-DSGVO haben Sie das Recht auf

• Auskunft über die Verarbeitung Ihrer Daten
• Berichtigung oder Löschung Ihrer Daten
• Einschränkung der Verarbeitung (nur noch Speicherung möglich)
• Widerspruch gegen die Verarbeitung
• Datenübertragbarkeit
• Widerruf Ihrer gegebenen Einwilligung mit Wirkung auf die Zukunft
• Beschwerde bei der Datenschutz-Aufsichtsbehörde. Ihre zuständige Aufsichtsbehörde ist die Ihres Wohnortes.

Widerrufsrecht bei Einwilligung
Wenn Sie in die Verarbeitung durch eine entsprechende Erklärung eingewilligt haben, können Sie die Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung wird durch diese nicht berührt.

Wir hoffen, Ihnen mit diesen Informationen bei der Wahrnehmung Ihrer Rechte weitergeholfen zu haben. Falls Sie nähere Informationen zu den Datenschutzbestimmungen wünschen, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung oder fragen Sie bei Ihrer Aufsichtsbehörde nach.

Unsere Datenschutzbeauftragte, Frau Renate Steffen, datenschutzbeauftragter@asd-droege.de steht Ihnen bei Rückfragen auch gerne zur Verfügung.